Übungen im Rahmen der Brandschutzwoche

3 Großübungen innnerhalb von 8 Tagen absolviert

Jedes Jahr im Oktober werden zur sogenannten Brandschutzwoche Übungen ausgearbeitet, bei welchen die Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren geübt wird.

Am 3. Oktober üben wir traditionell zusammen mit unserer Ortsteilfeuerwehr aus Schweinbach. Die Schweinbacher hatten als Übungsobjekt das Pfarrheim in Pürkwang ausgewählt. Sie förderten mit Ihrer Tragkraftspritze das Wasser aus dem Schmidbach in der Kronbergstraße die Südseite des Kirchbergs hinauf. Oben angelangt wurde durch unsere Tragkraftspritze der Druck verstärkt und das Wasser über 2 Hohlstrahlrohre abgegeben. Der Aufbau und der Wassertransport über diese lange Strecke und einen Höhenunterschied von ca. 30 Metern klappte sehr gut.

Die Feuerwehr aus Niederumelsdorf lud uns am 9.10.2014 ein, um zusammen mit den Feuerwehren aus Siegenburg und Train am Niederumelsdorfer Ochsenberg zwei Hallen zu "löschen". Neben dem Aufbau einer Schlauchstrecke mit über 800 Metern Länge wurden der Wassertransport auch durch Landwirte mit Güllefässern unterstützt. Hier hat sich gezeigt, dass bei dieser Länge der Pendelverkehr mit wasserführenden Fahrzeugen (Tanklöschfahrzeuge, nicht nur Güllefässer) zielführender und schneller ist, als der Aufbau der Schlauchstrecke. Nach rund 2 Stunden war diese Übung zu Ende und man ließ sich die Leberkäsesemmeln schmecken.

Zwei Tage später folgte die von uns vorbereitete Übung. Beteiligt an der Übung waren die Feuerwehren Wildenberg, Schweinbach, Kirchdorf, Niederumelsdorf und Siegenburg.

Bei Auto Hirsch in Pürkwang wurde eine Verpuffung nach Arbeiten an einem Fahrzeug angenommen. Eine Person wurde dabei unter einem Fahrzeug eingeklemmt, 3 weitere Personen (Mitglieder der Jugendfeuerwehr) wurden in der verrauchten Halle vermisst. Die Feuerwehren aus Niederumelsdorf und Schweinbach übernahmen die Wasserversorgung aus dem nahen Siegbach. Die Kirchdorfer Kameraden waren für die Verletztenbetreuung zuständig, welche von den Wildenberger und Siegenburger Feuerwehrlern unter Atemschutz ins Freie gebracht wurden. Im Laufe der Löscharbeiten wurde noch ein Herz-/Kreislaufstillstand gemeldet, welcher durch Reanimation und Einsatz eines (Übungs-) Defibrillators behandelt werden musste. Nach der Abschlußbesprechung durch die Führungskräfte der Kreisbrandinspektion Süd waren die Teilnehmer von der Gemeinde Wildenberg zu einer kleinen Brotzeit eingeladen. 

Bilder von der Übung in Pürkwang

IMG_9419.JPG
IMG_9420.JPG
IMG_9421.JPG

IMG_9425.JPG
IMG_9426.JPG
IMG_9428.JPG

IMG_9429.JPG
IMG_9430.JPG
IMG_9431.JPG

IMG_9432.JPG
IMG_9435.JPG
IMG_9436.JPG

IMG_9437.JPG
IMG_9438.JPG
IMG_9440.JPG

IMG_9441.JPG
IMG_9442.JPG
IMG_9443.JPG

IMG_9444.JPG
IMG_9447.JPG
IMG_9450.JPG

IMG_9452.JPG
IMG_9453.JPG
IMG_9454.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-018.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-019.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-020.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-021.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-022.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-023.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-024.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-026.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-027.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-028.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-029.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-030.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-032.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-033.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-034.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-035.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-036.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-037.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-039.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-043.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-044.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-046.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-047.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-048.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-049.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-051.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-052.JPG

FFW_Übung_Auto-Hirsch-053.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-054.JPG
FFW_Übung_Auto-Hirsch-055.JPG

Bilder von der Übung in Niederumelsdorf

IMAG0265.jpg
IMAG0266.jpg
IMAG0267.jpg

IMAG0268.jpg
IMAG0269.jpg
IMAG0270.jpg

zum Seitenanfang | © 2010-2017 by Feuerwehr Wildenberg | template powered by YAML